Aktuelle Zeit: 21. Mai 2018 15:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  User Information

Guest Avatar




Registrierung

 

  Suche



Erweiterte Suche

  Hellas Wetter

  Partnerseiten



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 360

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris
BeitragVerfasst: 14. Dez 2010 08:29 
Offline
Forenfee
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 31712
Wohnort: Ruhrpott, mitten drin
Geschlecht: weiblich
Huhu Michael

ich glaub, er meinte auch eher, dass die GR jetzt auch SUPERMARKET sagen.-)))
Selbst bakalis sagt ja kaum noch jemand...LG Maria

_________________
Ich bin Griechin, ich bin Deutsche, ich bin Europäerin.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris
BeitragVerfasst: 15. Dez 2010 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 166
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Makedonissa hat geschrieben:
Mit sehr viel Liebe zum Detail und sehr viel Wissen wird man entführt in die Tage, wo Athen noch nicht so überschwemmt war mit Einwanderern aus allen Herren Ländern.

LG Maria



Hallo Maria,

was meinst Du genau mit diesem Satz?

LG Diana


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris
BeitragVerfasst: 15. Dez 2010 18:33 
Offline
Forenfee
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 31712
Wohnort: Ruhrpott, mitten drin
Geschlecht: weiblich
Dass Herr M. sehr viel Wissen über Athen hat auch aus alten Zeiten, wo Athen noch nicht ein derartiges ungewolltes Auffanglager für Illegale aus allen Herren Länder war.
Er läßt diese alten Zeiten mit in den Text einfließen...wie es früher mal war....

Meine Eltern waren kurz nach Eröffnung des neuen Museums in Athen.
Sie konnten abends gar nicht vor die Tür gehen, es wimmelte von Polizei und selbst die Hotelangestellten rieten dazu, abends nicht über die Straßen zu gehen, zumindest in dem Viertel
rund um das Museum.

LG Maria

_________________
Ich bin Griechin, ich bin Deutsche, ich bin Europäerin.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris
BeitragVerfasst: 16. Dez 2010 04:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 2158
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Makedonissa hat geschrieben:
ich glaub, er meinte auch eher, dass die GR jetzt auch SUPERMARKET sagen.-)))

Ach so. Ja, kann sein - aber so sicher bin ich mir nicht.

Diana hat geschrieben:
Makedonissa hat geschrieben:
Mit sehr viel Liebe zum Detail und sehr viel Wissen wird man entführt in die Tage, wo Athen noch nicht so überschwemmt war mit Einwanderern aus allen Herren Ländern.

LG Maria



Hallo Maria,

was meinst Du genau mit diesem Satz?

LG Diana

:shock: Tatsächlich ein erklärungsbedürftiger Satz. Den hatte ich ganz überlesen.

Die Erläuterung macht es aber auch nicht besser:
Makedonissa hat geschrieben:
[...] auch aus alten Zeiten, wo Athen noch nicht ein derartiges ungewolltes Auffanglager für Illegale aus allen Herren Länder war.

Kommentare dieser Art hört man in Österreich (und wohl auch in Deutschland) ständig, bis zum Überdruss - und zwar in aller Regel von Leuten, die mit den "bösen Ausländern" ohnedies nie in Kontakt kommen und auch sonst keinen Nachteil durch sie erleiden. Wenn sich jemand (hierzulande) in diesem Ton äußert, ist das für mich nichts Anderes als dumpfe und bösartige Ausländerfeindlichkeit. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass solche Äußerungen mehr Berechtigung haben, wenn sie sich auf Griechenland beziehen.

Die Hauptleidtragenden sind immer noch die sogenannten "Illegalen" selbst - vor allem wenn sie als Flüchtlinge ins Land gekommen sind: die ganzen Ersparnisse für die Beförderung nach Europa aufgebraucht, eine strapaziöse oder gar lebensgefährliche Reise hinter sich, und dann in irgendein schäbiges Lager gepfercht, mit ungewisser Zukunft. (In Griechenland soll die Situation für Asylwerber ja sogar besonders schlimm sein.)

Und was sind die Sorgen der Etablierten (Einheimische und Touristen)? Sie beklagen sich darüber, dass sie nach einem Museumsbesuch (angeblich) keinen Abendspaziergang machen konnten!!

Makedonissa hat geschrieben:
Meine Eltern waren kurz nach Eröffnung des neuen Museums in Athen.
Sie konnten abends gar nicht vor die Tür gehen, es wimmelte von Polizei und selbst die Hotelangestellten rieten dazu, abends nicht über die Straßen zu gehen, zumindest in dem Viertel rund um das Museum.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris
BeitragVerfasst: 16. Dez 2010 15:25 
Offline
Technikfee
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 9225
Geschlecht: weiblich
Michael hat geschrieben:

Die Hauptleidtragenden sind immer noch die sogenannten "Illegalen" selbst - vor allem wenn sie als Flüchtlinge ins Land gekommen sind: die ganzen Ersparnisse für die Beförderung nach Europa aufgebraucht, eine strapaziöse oder gar lebensgefährliche Reise hinter sich, und dann in irgendein schäbiges Lager gepfercht, mit ungewisser Zukunft. (In Griechenland soll die Situation für Asylwerber ja sogar besonders schlimm sein.)


Hier gebe ich dir absolut Recht, Michael. Diese Menschen, die eine Solche "Reise" auf sich nehmen sind mit Sicherheit ganz ganz arm dran und tun mir auch wirklich leid.

Aber....unter Umständen reißen genau diese Menschen in ihrer Verzweiflung unbescholtene Touristen mit rein, indem sie sich illegal in Wohnanhängern, LKWs oder allem anderen was mindestens 4 Räder hat verstecken, um "weiterreisen" zu können. Wir haben dieses am eigenen Leibe erfahren müssen, als mein Vater uns 1999 von Italien aus anrief, er wäre wegen Menschenhandels verhaftet worden. Er hatte 2 Pakistani in seinem Gepäckanhänger. Dann ging die Lauferrei erst mal los, seine Unschuld zu beweisen - Papiere wurden einbehalten, die Sprache wurde nicht gesprochen, ein Dolmetscher musste gefunden werden. Im nachhinein wurde er nach einigen Stunden wieder freigelassen - warum genau wissen wir bis heute nicht.

Seit diesem Zeitpunkt schaut mein Vater mehrmals auf seinen Anhänger bevor er in Patras auf die Fähre fährt. Mehr als einmal schauten ihn beim Öffnen der Plane mehrere Augenpaare aus dem Inneren des Anhängers an.

In einem zweiten Fall war meine Mutter Beifahrerin bei einem Bekannten und wurde bereits in Patras verhaftet und sogar vor ein Schnellgericht gestellt. Zum Glück wurde auch sie freigesprochen. Auch hier waren Flüchtlinge plötzlich mit im Fahrzeug.

Und das kann es nun wirklich nicht sein und hier sollte dringendst was unternommen werden. Laut aktueller Aussage meines Vaters (er ist vor 1 Woche dort abgefahren) tummeln sich im Hafengelände von Patras rund 300 Illegale, die jede Gelegenheit nutzen auf ein Schiff nach Italien zu kommen.


LG
Soula

_________________
HELLAS!
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris
BeitragVerfasst: 16. Dez 2010 19:56 
Offline
Forenfee
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 31712
Wohnort: Ruhrpott, mitten drin
Geschlecht: weiblich
Hallo Ihr Lieben

es ging auch nicht einfach nur um Gastarbeiter in Athen, es ging um sehr viel Kriminalität, die dort in einzelnen Bezirken an der Tagesordnung steht.
Mein Vater ist ja hier selbst Gastarbeiter und würde nie etwas gegen Menschen sagen, die in der Ferne ihr Glück suchen.

Nur...er hatte dort echt teilweise Angst, nach 20 h auf die Strasse zu gehen.
Man sah nur noch Chinsesen, Russen usw.
Selbst in der U-Bahn waren Banden, die versuchten, die Brieftasche meines Vaters zu klauen.

LG Maria

_________________
Ich bin Griechin, ich bin Deutsche, ich bin Europäerin.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris
BeitragVerfasst: 17. Dez 2010 07:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 2158
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Na gut, dann interpretiere ich es so, dass du dich missverständlich ausgedrückt hast. :whiteflag:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris
BeitragVerfasst: 17. Dez 2010 08:19 
Offline
Forenfee
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 31712
Wohnort: Ruhrpott, mitten drin
Geschlecht: weiblich
:whiteflag: :whiteflag: iss klar :whiteflag:

_________________
Ich bin Griechin, ich bin Deutsche, ich bin Europäerin.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker