Aktuelle Zeit: 17. Okt 2018 13:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  User Information

Guest Avatar




Registrierung

 

  Suche



Erweiterte Suche

  Hellas Wetter

  Partnerseiten



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 165

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris "????????"
BeitragVerfasst: 9. Sep 2012 21:56 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hab mir mal wieder einen (alten) Markaris aus dem Regal geholt. "Live."
Der Inhalt ist für mich nicht so wichtig, ich bin kein Krimi-Fan, aber die Art, wie er schreibt, ist herrlich. Man muss sich jeden Satz auf der Zunge - oder im Ohr?? - zergehen lassen, sein hintergründiger Humor guckt überall raus!
Gruß
Tapir


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris "????????"
BeitragVerfasst: 19. Sep 2012 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 2165
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Das habe ich heute zufällig in der Auslage einer Buchhandlung gesehen:

Noch ein neu erschienenes Buch von Markaris (kein Krimi, sondern eine Sammlung von Zeitungsartikeln bzw. Vorträgen und am Ende ein Interview mit ihm):

"Finstere Zeiten (Zur Krise in Griechenland)"

Bei Amazon kann man ja oft ein bisschen in den Büchern "blättern". Und etwas, das ich da im Interview am Schluss gelesen habe, gefällt mir gar nicht (Seite 153/154). Markaris beschreibt, wie er seine Krimis verfasst, und sagt dann:

Zitat:
Mit der deutschen Lektorin bei Diogenes erstellen wir eine weitere Fassung: die europäische Version. Nach meinem ersten Roman sind wir darauf gekommen, dass vieles, was ich schreibe und zitiere, spezifisch auf Griechenland bezogen und für den europäischen Leser nicht verständlich ist. Da muss man mutig sein und kürzen. So entsteht eine Fassung, die für alle ausländischen Verleger verbindlich ist.

Link: Amazon

:twisted: :thumbdown:
Wenn ich ein Buch lese, das sich mit Griechenland beschäftigt, dann will (auch in der Übersetzung) einen authentischen Text lesen - und keinen an den europäisch-westlichen Massengeschmack angepassten, geglätteten Einheitsbrei. Man kennt das ja von Filmen und von Musik sowieso, und jetzt gibt's das bei Büchern auch schon. :confused:

Offenbar ist Herrn Markaris das Geldverdienen wichtiger als die Ursprünglichkeit und Vollständigkeit seines Texts. Was für einen Nicht-Griechen unverständlich ist, kann (und sollte man) durch Fußnoten oder im Anhang erklären. Das wäre die einzig korrekte und ehrliche Lösung. Aber damit wäre das europäische Publikum natürlich schon wieder intellektuell überfordert; sprich: die Lektüre wäre ihm zu mühsam und/oder langweilig, und es würde die Bücher nicht kaufen; sprich: es wäre mit den Büchern am europäischen Markt kein Geschäft zu machen.

Ob Herr Markaris bei seiner Faust-Übersetzung ins Griechische auch so vorgegangen ist? Da ist sicherlich auch Vieles für Griechen unverständlich. Dazu kommt, dass ein Goethe-Text aus einer völlig anderen Zeit stammt. Wenn man da alles wegließe, was unverständlich ist, blieb wohl nicht viel übrig.

Wirklich ekelhaft, dieses Banausentum: Da wird in der Übersetzung seiner Krimis offenbar alles, was zu sehr Griechenland-spezifisch ist, gleichsam wegzensuriert, und gleichzeitig werden sie dem ahnungs- und anspruchslosen westlichen Publikum als landestypisch verkauft. Ein "Griechenland light" sozusagen.

(Jetzt wird mich Marlies vielleicht schelten. :-D Aber sie bekommt die Kürzungen ja wenigstens nicht mit, weil sie Markaris im Original liest.)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris "????????"
BeitragVerfasst: 20. Sep 2012 00:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1763
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
nein, Michael, ich schelte dich nicht!!
Danke für deinen Bericht. Es erschütttert mich ebenso wie dich.
Man müßte jetzt natürlich einen Vergleich zwischen der deutschen( europäischen) Version und der griechischen Version vornehmen. Ich besitze nur die Griechische! Ich kann mir allerdings im Moment keine Stelle vorstellen, an der eine "Glättung/ Kürzung" vorgenommen worden ist.

Frage: Wer hat die deutsche Version von ???????? ??

Marlies


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris "????????"
BeitragVerfasst: 20. Sep 2012 02:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 2165
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Danke für deine Zustimmung, Marlies. :thumbup:

Ich habe bisher ja nur "????????? ??????" / "Hellas Channel" gelesen - beide Fassungen parallel. Ist schon länger her, aber ich kann kann mich an keine Kürzungen erinnern. Das liegt wohl daran, dass das der "erste Roman" gewesen sein dürfte, den Markaris im Interview anspricht - und da wurde ja offenbar noch nichts gekürzt. Allerdings habe ich auch nicht nicht in Erinnerung, dass darin etwas so Griechenland-Spezifisches gewesen wäre, dass es zu Verständnisschwierigkeiten führen könnte. Also wundert mich auch insofern Markaris' Feststellung. :confused:

Nochmals deine Frage, damit sie nicht untergeht:

marliessa hat geschrieben:
Frage: Wer hat die deutsche Version von ???????? ??

(Ich - noch - nicht.)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris "????????"
BeitragVerfasst: 20. Sep 2012 15:37 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: nicht angegeben
Wenn "das Griechische" weg ist, brauche ich auch seine Bücher nicht lesen.
Der Krimi interessiert mich nicht. Das Geplänkel mit Adriani macht mir Spaß!
Gruß
Tapir


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris "????????"
BeitragVerfasst: 20. Sep 2012 15:47 
ich hab nur die ersten 5 auf deutsch, teilweise auch als ebook :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Petros Markaris "????????"
BeitragVerfasst: 22. Sep 2012 20:39 
Offline
Forenfee
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 31712
Wohnort: Ruhrpott, mitten drin
Geschlecht: weiblich
Tapir hat geschrieben:
Wenn "das Griechische" weg ist, brauche ich auch seine Bücher nicht lesen.
Der Krimi interessiert mich nicht. Das Geplänkel mit Adriani macht mir Spaß!
Gruß
Tapir



Ich liebe Adriani.........

Hellas Channel und die Kinderfrau sind für mich die besten...LG Maria

_________________
Ich bin Griechin, ich bin Deutsche, ich bin Europäerin.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker